Fast jeder träumte davon einen riesen Truck durch die Weiten Amerikas zu lenken, der Ruf der Freiheit schreit laut hinaus. Doch nur für wenige erfüllt sich dieser Traum. Für diejenigen die sich dazu zählen können, gibt es Abhilfe. In den 70er, 80er und 90er Jahren gab es zahlreiche Filme in denen es um einen Truck geht, oder das Gefährt eine tragende Rolle in der Story ist. Hier geben wir Euch mal eine kleine Auflistung deren Filme die es sich lohnen anzuschauen, manche davon laufen auch ab und zu im Fernsehen, denn leider gibt es noch nicht alle von denen auf DVD oder Blu-ray und manche VHS Auflagen sind rar und selten, und erzielen oft hohe Preise bei Internetplattformen und Sammlern!


Der Trucker Rubber Duck (Kris Kristofferson) wird von dem despotischen Sheriff Lyle Wallace (Ernest Borgnine) tyrannisiert. Mit der Unterstützung seiner Kollegen entwickelt sich der persönliche Zwist zu einem Kleinkrieg auf dem Highway.


Ruhrgebiet, Autobahnraststätte Stuckenbusch. Eigentlich wollte Trucker Theo nur kurz eine Pinkelpause einlegen. Doch als er zurückkommt, ist der LKW weg – geklaut. Dumm nur, dass der Truck nicht das einzige Kapital von Theos Firma darstellt, sondern auch Schmuggelware an Bord ist. Den Pleitegeier im Nacken und ein Bein im Knast bleibt Theo nur eine Chance: Er muss die Karre selbst finden – und wenn er dafür quer durch Europa muss!


Für eine Belohnung von 80.000 Dollar übernimmt Bandit gemeinsam mit seinem Freund Cledus den Auftrag, innerhalb von 28 Stunden 400 Kisten Bier illegal von Texas nach Atlanta zu schaffen. Damit der von Cledus gesteuerte Truck freie Fahrt hat, versucht Bandit mit seinem schwarzen Trans Am die Aufmerksamkeit der Polizei auf sich zu ziehen. Brenzlig wird es jedoch erst, als Bandit die Anhalterin Carrie mitnimmt: Carrie hat gerade die Hochzeit mit dem Sohn von Sheriff Buford T. Justice platzen lassen, was der Schwiegervater in spe gar nicht lustig findet.


Philo Beddoe ist ein gutmütiger Trucker mit einer ausgesprochenen Vorliebe für kaltes Bier und Country-Musik. Noch lauter als seine lautere Seele ist seine Stimme, die ihm den Ruf einbrachte, der lauteste Kneipen-Krakeeler zu sein, der je die dürre Weite des Tals von San Fernando kreuzte. Seine einzige Schwäche ist die für Lynn Halsey-Taylor, eine Bar-Sängerin, die jeweils noch vor dem nächsten Ton die Kurve kratzt, wenn Philo am Tresen auftaucht und ein verliebtes Auge rollt. Meilenweit jagt er hinter ihr her, begleitet von Clyde, dem verrücktesten Orang Utan, den die Welt je gesehen hat.


Didi glaubt, endlich das große Los gezogen zu haben! Erst besteht er eine atemberaubende LKW Führerscheinprüfung, dann flattert ihm auch gleich der erste Auftrag für sich und seinen selbst gebastelten Megatruck vor die Scheibe: Er soll “harmlose Altöl-Fässer” auf eine abgelegene Deponie ins schöne Frankreich bringen. Er steigt aufs Gas und brettert los – Didi ist auf vollen Touren! So weit, so gut. Doch hinter der französischen Grenze interessiert sich schon bald die Polizei für Didi und seinen LKW. Und warum will ihn dieser schräge Franzose Marcel um alles in der Welt aufhalten? Didi hat ja keine Ahnung, dass seine Ladung hochexplosiv ist! Er ist drauf und dran, in einen Giftmüllskandal verwickelt zu werden. Erst nach einem abenteuerlichen und explosiven Trip ü ber Serpentinen und durch die engen Gassen Frankreichs durchschaut Didi, welches Spiel hier wirklich mit ihm gespielt wird.


Ein Roadmovie der anderen Art: in “Duell” gibt es nur drei Hauptdarsteller: Ein Fahrer eines PKW, eben diesen PKW und einen alten Truck. Es erscheinen zwar noch einige andere Schauspieler vor der Kamera, aber höchstens für eine Minute. Den Fahrer des Trucks bekommt man während des ganzen Filmes nicht ein einziges Mal vor die Augen, man weiß lediglich, daß er braune Stiefel und ein graues Hemd trägt. Eigentlich war der Film nur für das Fernsehen gedreht und kam erst später in die Kinos, dennoch kann man in Steven Spielbergs erstem richtigen Film bereits seine Qualitäten erkennen.


King Caroll will die Privat-Trucker fertigmachen. Brutal rammt er sie aus dem Weg und läßt ihre Trucks stehlen. Doch er hat nicht mit Rane, Duke und Motorrad-Braut “Pickup” gerechnet. Sie wehren sich erbarmungslos gegen den Terror auf dem Highway, nehmen die Zentrale von King Caroll auseinander und rächen ihre toten Kollegen. Mit fünfzig 18rädrigen Truck-Monstern wird der Highway zum Schlachtfeld. Die Trucker rammen alles aus dem Weg.


Der italienischer Fahrer Caruso, der sonst heimlich die Tochter des Chefs verwöhnt, wird mit seinem Kumpel auf die Fahrt geschickt. Allerdings kann keiner ahnen, dass die beiden jede Menge erotischer Zwischenstopps einlegen…


Ein lebendig gewordener Alptraum terrorisiert die Bewohner einer amerikanischen Kleinstadt: In Lunar passiert eigentlich nie etwas Aufregendes, wenn man von gelegentlichen UFO-Sichtungen absieht. Doch als Hope, die Besitzerin des Gasthauses, ihre neuen Gäste mit dem Auto abholt, wird sie von einem LKW von der Straße gedrängt. Einem LKW ohne Fahrer. Von diesem Moment an ist nichts mehr wie zuvor. Die Fahrzeuge im Ort werden auf einmal lebendig. Sie arbeiten zusammen und attackieren die Bewohner und ihre Gäste in dem Restaurant, in dem sie sich verschanzt haben. Den Truckern gelingt es nicht, die Herrschaft über ihre Trucks wiederzuerlangen. Nur einer scheint einen gewissen Einfluss auf die Trucks zu haben: Ray, der Besitzer der Tankstelle. Denn Ray hat, was die Trucks am meisten brauchen: Benzin.


Schon wieder hat ein ein anonymer Trucker absichtlich junge Ausflügler in die ewigen Jagdgründe gewalzt. Chefinspektor Alvarez ist überzeugt, dass der Täter der lokalen Brummiszene entstammt und sendet seine besten Leute in den Undercover-Einsatz.


 

Was kennt Ihr denn noch für Filme mit Trucks? Wir können die Liste gerne erweitern. Und habt Ihr Interesse an noch mehr solcher Listen?