Special Police (1985)

Ackermann ist inspektor, ein Spezialist mit ganz außerordentlichen Talenten. Er operiert lautlos, kaltblütig und top secret.< sein Kampf gilt dem gewaltigen “Movement”, das von bestochenden Top-Leuten aus Polizei und Regierung unterstützt wird. Seine Gegner sind nicht nur die Killer, die ihn jagen, sondern auch seine eigenen Vorgesetzten. Ackermann sticht in ein Wespennest voller Korruption, Erpressung und Mord. Bereits zwei seiner besten Freunde mussten sterben. Als sie sich noch seine Frau schnappen, rastet er komplett aus. Er mischt die Kidnapper fürchterlich auf. Unter einer tonnenschweren Hebebühne presst er die Wahrheit buchstäblich aus ihnen heraus. Er wird unberechenbar, greift sich die Feinde, wo er sie nur packen kann….

Wenn man sich die Kurzbeschreibung von Special Police so durchliest, könnte man denken das Special Police ein sehr blutiger Streifen ist, aber weit gefehlt, zwar sind auch ein paar blutige Szenen enthalten, wie Schusswunden und dergleichen, aber er hält sich doch in einem gesunden Rahmen.

Special Police ist ein waschechter Thriller, das Thema Erpressung, Korruption und Mord gibt ja auch unwahrscheinlich viel Futter für solche Filme her. Regisseur von Special Police war Michael Vianey zu seinen weiteren Werken zählen: “Zwei Profis steigen aus” aus dem Jahre 1981 und “Ein Mörder geht vorbei” aus dem gleichen Jahr. Auch seine Karriere als Regisseur galt ziemlich kurz und bescheiden, meiner Meinung nach hätte er ruhig noch weitere Thriller wie Special Police auf die Beine stellen sollen, denn das Handwerk und die Machart von Thriller die einen fesseln bis zur letzten Minute, hat er drauf!

Die Hauptrolle des Ackermann in Special Police wurde Richard Berry zugesprochen. Seine filmische Karriere war vor und nach Special Police noch weit unfangreicher als Vianey seine, Berry setzte sich ebenfalls des öfteren auf den Regiestuhl. Special Police ist nur einer von vielen Filmen wo Berry sich ins Thrillergeschäft setzte. Berry ist bis dato immer noch im Filmgeschäft tätig, zu seinen Werken und Filmen gehören unter anderem: “Judgement Day” mit Christopher Walken.

Special Police bietet dem Zuschauer eine beklemmende Atmosphäre, und zeigt dem Zuschauer viele Verstrickungen und Wendungen, die jedoch den Zuschauer keineswegs durcheinander bringen, nein, sie tragen in Special Police dazu bei das sich das Puzzlespiel immer mehr zum Ende hin bewegt und man erfährt wer denn noch so alles in der Korruption in Special Police dahinter steckt. Auch ein paar ruhige Passagen fanden ihren Platz und lassen den Zuschauer in Special Police ein wenig Luft zum atmen da. Die Action in Special Police ist gut und stimmig in Szene gesetzt, nichts wirkt übertrieben und deplaziert, es gibt in Special Police auch nur Action in einem kleinen Rahmen, denn der Hauptaugenmerk der Story von Special Police liegt nun mal im Thriller.

Ich habe Special Police noch nie im Free TV entdecken können, und leider gibt es von Special Police auch keine DVD Veröffentlichung, was ich schade und auch sehr komisch finde, denn das Label “marketing” brachte seinerzeit Special Police auf den Videomarkt und mitlerweile sind ja fast alle Filme von marketing auch auf DVD zu erhalten. Special Police würde ich mir sofort auf DVD zulegen, auch wenn die schicke Blaue Hülle von der VHS schon was magisches an sich hat. Für Thrillerfans die sich mal abseits der Masse an Thriller aufhalten möchten und einen neuen sehr unbekannten Film erleben wollen, sind sie bei Special Police genau richtig aufgehoben. In meinen Augen ist Special Police ein Geheimtip, der aber das Zeug dazu hat, aus dem Untergrund sich zu befreien und sich nach oben bei den bekannten Vertretern des Genres einreihen sollte!

Ich gebe Special Police 10 / 10 Punkten

[stextbox id=”info”]Vielen Dank an “marketing” fürs bereitstellen der Bilder![/stextbox]

Schreibe einen Kommentar