Steven Berkoff – Der politische Bösewicht

Steven Berkoff  – Geboren am 03.08.1937 in Stepney, London, England

Leslie Steven Berks (so sein richtiger Name) ist seit 1958 aktiv im Film- und Theatergeschäft (auch wenn viele seiner Auftritte im Abspann unerwähnt blieben).  Seine Familie stammt aus Rumänien und Russland. Seine Mutter war eine Hausfrau und sein Vater Schneider. Vielleicht wurde er deshalb häufig in den 80ern als Bösewicht gecastet, weil er eben ein wenig das Antlitz eines Russen hat. Seine bekannteste Rolle war mit der des Col. Podovsky in „Rambo II – Der Auftrag“, den Schurken Victor Maitland in „Beverly Hills Cop“ und die des Orloff in „James Bond – Octopussy“. Auch Hitler spielte er in den TV-Mehrteiler „Feuersturm und Asche“.

Was weniger bekannt ist, ist, dass er ein begnadeter Theaterautor und Regisseur ist.  Er inszeniert seine Interpretationen bekannter, klassischer Stücke häufig in London. Dort begann auch seine Theaterkarriere. Seit 1962 spielt und inszeniert er Theater. Er tingelte in frühen Jahren stets zwischen London und Paris um Theater aufzuführen.

Nebenbei trat er dann in Filmen auf wie „Clockwork Orange“ oder „Barry Lyndon“. Berkoff, der unter anderen Rollen in „Lifeforce“ und „Robocop“ spielen sollte (hier die des Dick Jones) wurde sogar von Queen Gitarrist Brian May erwähnt  in den Song „I´m scared“ aus seinen Soloalbum „Back to the Light“ von 1993. May singt: „I´m scared of Steven Berkoff. Steven spielte in wie „UFO“, „Die Profis“ oder „Simon Templar“. Berkoff, der jüdischer Abstammung ist, setzt sich in seiner Heimat mit dem Judentum und Israel auseinander und führte dort heftige Diskussionen über Antisemitismus in Großbritannien. 1996 verklagte er die Journalistin Julie  Burchill nachdem sie ihn „hässlich“ genannt hatte und gewann.

Heutzutage sieht man ihn weniger in Filmen. Größere Aufmerksamkeit hatte er in David Finchers Version von „Verblendung“ als Frode oder in der TV-Serie „Die Borgias“. Wer mehr über ihn erfahren möchte der sehe sich seine Webseite an unter:

www.stevenberkoff.com

Berkoff war und ist immer ein Gesicht gewesen, welches man irgendwoher kannte, ihn aber nicht einordnen konnte. Das dieser Mann solch ein Talent ist (speziell seine Theateraufführungen), das wissen die wenigsten. Er hat dringend eine weitere große Rolle im Film verdient!