The Great American Girl Robbery (1979)

Wir erleben mit, wie ein Bus voller Teenager gekidnapped wird, um mit dieser Aktion Lösegeld zu erpressen. Die Mädchen versuchen mit allen Mitteln und unter Einsatz ihrer körperlichen Reize aus der Gefangenschaft freizukommen. Die C.I.A. und ein bekannter amerikanischer Rundfunksender werden in diese Kidnappingaffäre hineingezogen.


Es fängt so harmlos an. Eine Gruppe von jungen Mädchen wird von einer hinterlistigen Truppe auf Ihrer Reise mitsamt dem Bus entführt. Der Busfahrer wird mal eben ins Gebüsch gezogen und abgelegt. Nach einer längeren Autofahrt kommen alle an einer einsamen Hütte an. Die Mädchen werden dazu aufgefordert Schuhe und Socken auszuziehen um ihnen falls die Flucht gelingt eine Erschwernis zuzuführen. Doch die Mädchen sind nicht dumm und naiv wie sie wirken, auch werden Rivalitäten untereinander schnell über den Haufen geworfen und sie schmieden zusammen einen Plan den Entführern zu entkommen oder sie sogar zu überlisten. Derweil geht eine Lösegeld- Forderung bei der C.I.A. ein, 2 Millionen US-Dollar sollen die Eltern der Mädchen an die Entführer bezahlen. Dann werden alle Schülerinnen innerhalb von 24 Stunden freigelassen.

Regisseur Jeff Werner drehte 1979 als seinen ersten Film THE GREAT AMERICAN ROBBERY. Ein Thriller der auch vor ein paar erotischen Elementen kein Halt macht. Schon recht früh wird das Erzähltempo des Films straff durchgezogen. Die Entführung und die Verfrachtung in der Hütte gehen schnell voran. Gespannt wartet der Zuschauer auf weitere bevorstehende Taten. Doch nach der Entführung schleicht sich eine gehörige Portion Langeweile ein. Es passiert weiter erstmal nichts dramatisches und bewegendes. Die Entführer stellen Ihre Forderungen an die Eltern und lassen sich die geforderten Taten der Polizei durch einen Radio-Moderator mithilfe von Songs zur gewünschten Zeit bestätigen. Derweil hocken die Mädels brav in ihren kurzen, knappen Outfits auf dem Boden der Hütte. Streng bewacht von den Entführern. Zwei Männer und eine Frau bewachen die Mädels. Sie bewachen nicht nur die Mädels, nein sie schmachten sie noch förmlich an. Die anderen zwei führen ein munteres Katz- und Mausspiel mit der Polizei, die sogar die C.I.A. mit zum Auftrag dazu zieht.

Dann geschieht das Unfassbare! Einer der Entführer kommt auf die glorreiche Idee eine Miss Wahl in der Hütte zum Zeitvertreib zu starten. Ohne Widerworte und Ablehnung mischen alle Mädels munter mit. Oberteile werden aufgeknöpft, sie stolzieren mit dem Hintern wackelnd vor den Augen der Entführer umher. Sie lachen, jubeln und feuern sich gegenseitig an. Hallo? Bin ich noch im richtigen Film?

Ok, es sind ein paar nett anzusehende junge Damen im Cast des Films zu sehen. Da wäre zum einen Janus Blythe die schon in DER RASIERMESSER-KILLER und THE HILLS HAVE EYES mitspielte, Janie Squire die in PIRANHA von 1978 als Barbara mitspielte, Lenka Novak bekannt aus BLOODY WHISKEY und KENTUCKY FRIED MOVIE oder auch Marilyn Joi als LaSalle. Auch wird dem Zuschauer eine sehr softe Lesben-Szene auf´s Auge gedrückt. Doch reicht der Cast und das gezeigte nackte Fleisch aus?

Für einen waschechten und spannenden Thriller sind leider zu wenig Zutaten im Plot vorhanden. Auch bleibt die Logik wie oben beschrieben mit der Miss Wahl etwas auf der Strecke. Doch im letzten Drittel des Films als die Mädels einen Plan aushecken um die Entführer zu überlisten wird es wieder deutlich interessanter. Sie zeigen gut wozu knappe Outfits noch gut sein können. Mehr wird nicht verraten! Auch die zwei Entführer die das Lösegeld in Empfang nehmen wollen sind nicht doof und führen geschickt die Polizei in die Irre.

Somit ist THE GREAT AMERICAN ROBBERY eher ein durchschnittlicher Beitrag im Thriller-Genre. Mit ein paar Pluspunkten sowie auch Negativen Aspekten. Aber für eine Unterhaltung für zwischendurch bestens geeignet. Denn obwohl das Tempo abflacht und die Logik etwas aus dem Ruder gerät kommt kaum Langeweile auf. Schade das es diesen Streifen bislang in Deutschland nur auf VHS geschafft hat. In den USA ist er von SCORPION auf DVD erschienen.


[amazon_link asins=’B000X6RUPE’ template=’ProductCarousel’ store=’retrofilmbl07-21′ marketplace=’DE’ link_id=’5f7f3912-21e5-11e7-83c2-1d5a1463f5ff’]