Tödliche Warnung (1980)

Commissario Baresi (Giuliano Gemma) entdeckt auf seinen Kontoauszügen eine große Summe, deren Herkunft er sich nicht erklären kann. Auf Nachfrage bei seiner Bank, ob es sich um einen Fehler handelt, wird ihm die ordnungsgemäße Überweisung auf sein Konto bestätigt. Als er wenig später in seinem Büro im römischen Polizeihauptquartier einen anonymen Anruf erhält, der eine Gegenleistung für diese Bezahlung einfordert, beschließt er spontan, seinen Dienst zu quittieren, um nicht erpressbar zu sein.

 

TÖDLICHE WARNUNG ist ein später Vertreter des Polizieschi-Genre von 1980. Die Ära solcher Werke war in den 70er Jahren. Das Kino war im Umbruch und die Zuschauer waren fast satt mit Polizieschi Streifen.

Regisseur Damiano Damiani schuf dennoch einen sehenswerten und spannenden Beitrag zu diesem Genre. Damiani drehte 1975 unter anderen mit Terence Hill “Nobody ist der Größte”. 1982 drehte er die Fortsetzung zu “Amityville”.

Wie schon andere Vertreter liegt hier der Hauptaugenmerk auf einen einzelnen Charakter und dessen Züge.

Würdiger Abschluss eines Genres

In die Rolle des Commissario Baresi schlüpfte Charakterdarsteller Giuliano Gemma. Ihn kennt man aus zahlreichen Filmen. Gemma war in zahlreichen Genres beheimatet. Er drehte Abenteuer, Western, Action und Thriller. 2013 verstarb er in Italien an den Folgen eines schweren Verkehrsunfalls.

Ein Polizieschi beschränkt sich zumeist auf die polizeilichen Ermittlungsarbeiten nach einer Straftat. Die Gewalt ist nur Mittel zum Zweck und wird oft nur grafisch in Szene gesetzt.

TÖDLICHE WARNUNG trägt eine komplexe Handlung mit vielerlei Verstrickungen mit sich. Der Zuschauer sollte gespannt auf die verstrickte Story achten. Dafür bekommt er ein verwirrendes aber zugleich interessantes Schauspiel geliefert. Auch sind ein paar überraschende Wendungen und Handlungen gut in die Grundstory integriert worden.

Polizeiarbeit auf Italienisch

Wer sich auf TÖDLICHE WARNUNG einlässt, muss mit einem sehr dialoglastigen Filmischen Beitrag umgehen. Doch durch die nur Ansatzweise erhaltenen Informationen über die einzelnen Charaktere wird die Neugier geweckt.

Wer es schafft, diesen Film aufmerksam zu folgen, wird mit einem klasse Abschluss des Polizieschi belohnt werden. Doch nun kommt ein Haken an der Sache. Bislang ist dieser Film noch nicht mal auf VHS in Deutschland veröffentlicht worden. Lediglich ein paar TV Ausstrahlungen sind diesem Film widerfahren. Wenn er mal wieder im Free TV ausgestrahlt wird, lohnt es sich definitiv einzuschalten oder sogar den Rekorder zu programmieren.