Top 10 Weihnachtsfilme – Liste

Wir hatten Euch vor geraumer Zeit über unsere Fanpage auf Facebook nach Euren Ultimativen Weihnachtsfilmen gefragt. Filme die man sich zumeist gerne im Weihnachtsstreß in den Player schiebt um mal vom Geschehen abzuschalten und sich vielleicht aufs bevorstehende Weihnachtsfest einzustimmen. Hier Eure Top 10 der meist genannten Filmtitel. Danke nochmal an alle die so zahlreich mitgewirkt haben. 

Platz 10:

Tödliche Weihnachten (1996)

Samantha (Geena Davis) hat vor einiger Zeit ihr Gedächtnis verloren. Nach einem Autounfall erinnert sie sich wieder an kleine Bruchstücke. Mit Hilfe eines Privatdetektivs (Samuel L. Jackson) versucht sie ihre Identität ganz wiederzufinden. Die Gewißheit wird jeden Tag stärker: sie war Agentin des CIA und auf Mordanschläge spezialisiert. Ihre damaligen Auftraggeber glaubten sie bislang tot – jetzt wird sie nach allen Regeln der Geheimdienstkunst gejagt. Durch ihre Erinnerung fällt ihr aber auch ihre Ausbildung wieder ein. Und gemeinsam mit ihrem Partner nimmt sie den Kampf auf…

Platz 9:

Die Geister, die ich rief… (1988)

Dickens Weihnachtsgeschichte in modernem Gewand: Frank Cross (Bill Murray) ist ein hohes Tier bei einer TV-Anstalt und plant gerade sein Weihnachtsprogramm, das in seinem Sinne agressiv und gewalttätig die Zuschauer an sich binden soll. Frank ist kalt und gnadenlos, entläßt in zehn Minuten komplett einen Angestellten und seine Sekretärin muß ebenfalls unter ihm leiden. Da taucht des Nachts sein Chef (John Forsythe) auf, der leider schon ein paar Jährchen tot und deswegen recht vermodert ist und kündigt ihm die Ankunft von drei Geistern an, die jeweils die vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Weihnachten repräsentieren.

Platz 8:

Das Letzte Einhorn (1982)

Das letzte Einhorn der Welt macht sich auf die Suche nach dem Verbleib seiner Kameraden. Für die Menschen, die nicht mehr an Magie glauben, erscheint es wie ein ganz normales Pferd. Es hat eine gefahrvolle Reise vor sich, bis es schließlich an den Hof des bösen Königs Haggard gelangt, der mittels des roten Flammenstiers einst alle Einhörner ins Meer getrieben hat. Zum Glück hat es Freunde wie den unbeholfenen Zauberer Schmendrick und die gute Molly Grue bei sich…

Platz 7:

Nightmare Before Christmas (1993)

Jack Skellington ist der König von Halloweentown, wo alljährlich von Monstren, Hexen und Dämonen die Vorbereitungen für das Halloweenfest getroffen werden, um die nötigen Güter und Geschenke dann auf die Menschheit loszulassen. Von der immer gleichen Aufgabe gelangweilt, entdeckt Jack eines Tages eine Tür in einem Baum, die ihn nach Christmas Town bringt. Angetan von der Optik des Weihnachtsfestes, doch ohne tiefere Verständnis für das Fest an sich, bringt er die Idee nach Halloweentown, wo sie begeistert aufgegriffen wird. Es sieht also alles nach einem gar fürchterlichen Weihnachten aus…

Platz 6:

Santa Claus (1985)

Der allmählich gealterte Santa Claus sucht einen Nachfolger und fordert seine tüchtigsten Elfen zu einem Wettbewerb heraus. Dabei hat der progressiv eingestellte Patch (Dudley Moore) leider schlechte Karten. Doch als er dort nicht weiterkommt, packt er seine Sachen und zieht in die Menschenwelt, wo er seine eigene Firma gründet. Doch auch hier liegt einiges im Argen, denn er erweckt die Gier des schurkigen B.Z. (John Lithgow)…

Platz 5:

Versprochen ist versprochen (1996)

Weihnachten steht vor der Tür und der kleine Jamie Langston (Jake Lloyd) wünscht sich nichts Sehnlicheres als die Spielzeugfigur “Turbo-Man”. Sein Vater (Arnold Schwarzenegger) verspricht ihm, dass er diese Figur bekommt. Prompt vergisst er sein “großes” Versprechen und muss wenige Tage vor Heiligabend noch den “Turbo-Man” für seinen Sohn auftreiben. Pech nur, dass diese Figur sehr begehrt ist und somit entbrennt eine gnadenlose Suche nach einem “Turbo-Man”…

Platz: 4

Gremlins – Kleine Monster (1984)

Drei Regeln: Setze sie niemals Tages- oder sonst grellem Licht aus. Halte sie fern von Wasser. Füttere sie niemals nach Mitternacht. Diese Regeln soll der Erfinder Rand Peltzer befolgen, als er von einem alten Chinesen ein geheimnisvolles Plüschtier names Mogwai erwirbt, den er seinem Sohn Billy zu Weihnachten schenkt. Billy nennt das niedliche Tierchen Gizmo, doch durch einen unglücklichen Zufall wird Gizmo mit Wasser bespritzt, wodurch aus ihm fünf weitere Mogwais erwachsen, die sich deutlich agressiver zeigen. Als Billy den Kobolden dann noch ein Hühnchen serviert, nachdem sie das Kabel des Weckers durchgenagt haben, verpuppen sie sich alle mit Ausnahme von Gizmo. Aus diesen Kokons schlüpfen schließlich gräßliche kleine Monster mit einem kruden Sinn für Humor, die in Bälde die gesamte Stadt terrorisieren, nachdem sie sich in einem Swimming Pool weitervermehrt haben. Panik bricht aus und Billy weiß nur eins: er muß die Bande irgendwie ausschalten…

Platz 3:

Stirb langsam (1988)

Es ist Weihnachten: Im Nakatomi-Hochhaus in LA findet eine Feier der Belegschaft statt, die von deutschen Terroristen jäh unterbrochen wird. Diese überwältigen die Pförtner, riegeln das Gebäude ab und nehmen alle noch im Gebäude befindlichen Personen als Geiseln.
Doch sie haben nicht mit dem beinharten, eher zufällig anwesenden New Yorker Cop John McClane gerechnet, der gerade noch rechtzeitig ins Dachgeschoss flüchten kann und fortan im Alleingang den Kampf gegen die Terroristen aufnimmt.
Die Polizei, die mit einem Großaufgebot anrückt, ist machtlos. Spontane Angriffsversuche werden bereits im Keim erstickt.

Platz 2:

Kevin – Allein zu Haus (1990)

Familienauflauf im Hause McCallister: Am Abend vor dem Abflug zum Onkel nach Paris herrscht augeregter Trubel. Der achtjährige Kevin (Macaulay Culkin) sorgt dabei für ein kleines Chaos, nachdem ihn sein älterer Bruder Buzz geärgert hat. Von der Mutter daraufhin auf den Dachboden verbannt, wünscht sich Kevin, dass seine Familie verschwinden würde.
Zu seiner eigenen Überraschung stellt er am nächsten Morgen fest, dass sein Wunsch anscheinend in Erfüllung gegangen ist. Doch nach der anfänglichen Freude stellt der kleine Junge fest, dass die beiden Kleinganoven Harry (Joe Pesci) und Marv (Daniel Stern) die Häuser der Gegend ausrauben. Nun ist es an Kevin, das Haus der Familie zu schützen…

Platz 1:

Schöne Bescherung (1989)

Der Tannenbaum glänzt im Lichterschein. Die Familie singt im heimeligen Wohnzimmer. Ein Traum von Weihnachten. Aber eben nur ein Traum. Wie in jedem Jahr veranstalten Clark Griswold (Chevy Chase) und seine Familie ein weihnachtliches Truthahnessen. Für diesen Tag hat Clark nur einen Herzenswunsch: Er möchte ein paar besinnliche Stunden verbringen. Das klingt nicht unbescheiden, ist aber angesichts der tolpatschigen Art, mit der er in der Vergangenheit stets für das perfekte Chaos sorgte, ziemlich optimistisch. Nicht nur deshalb sieht seine liebreizende Gattin Ellen (Beverly D’Angelo) dem “Fest der Liebe“ eher mit gedämpfter Vorfreude entgegen. Zu Recht, denn kaum hat Clark im Gewirr der Lichterketten den Durchblick verloren, steht sein abgebrannter Cousin Eddie (Randy Quaid) samt Anhang vor der Tür. Spätestens jetzt kann man die stille Nacht getrost vergessen….

Kleine Zusatzinformation: Schöne Bescherung Eure Nummer 1 ist auch der einzige von allen 10 Filmen der nicht im Kino lief, sondern direkt auf VHS veröffentlicht wurde!