True Romance (1993)

Clarence feiert seinen Geburtstag – allein im Kino. Doch dann setzt sich die sexy Blondine Alabama neben ihn, und keine 24 Stunden später sind die beiden verheiratet. Dass Alabama als Callgirl anschafft, stört Clarence wenig. Kurzerhand legt er Alabamas brutalen Zuhälter um. Und mit dem zufällig erbeuteten Rauschgiftgeld machen sich die beiden auf Hochzeitsreise – im Schlepptau Mafia, Polizei und die Leibwächter eines ziemlich angepissten Filmproduzenten.

 

Kurz und knapp: Comic- und Filmgeek Clarence kann es nicht fassen. An seinem Geburtstag taucht plötzlich die niedliche Alabama auf der Bildfläche auf und verdreht ihm aber sowas von dermaßen den Kopf, dass selbst Hulk sich Magenta färben würde. Alles was folgt, würde an der Stelle die Spoilerglocke zum bimmeln bringen. Nur soviel: es wird hart, es wird blutig und es wird verdammt nochmal romantisch.

Klipp und klar: Die knallige und zum Teil knüppelharte und ultrabrutale Crime-Pop-Art-Romanze mit Bonny-und-Clyde-Attitüde wurde von keinem geringerem als Quentin Tarantino aus der Feder gefuchtelt. Doch anders als beim Zitatenmeister selbst, wurde hier das Quasselwasser aus dem Drehbuch gewrungen und dafür ordentlich auf die Actiontube gedrückt. Unter der straffen Regie von Tony Scott geben sich Weltstars wie Dennis Hopper, Brad Pitt oder Gary Oldman die Klinke in die Hand und hinterlassen ein Potpourri aus unvergesslichen Auftritten und geschliffenen Dialogen, die ihresgleichen suchen. Und das Wichtigste: wer diesen Film nie im englischen Original gesehen hat, der hat DAS BESTE an diesem Film verpasst! 90er-Jahre-Kult hoch 10!

Die Szene für die Ewigkeit: Der Dialog zwischen Christopher Walken und Dennis Hopper, inklusive Chesterfield-Verköstigung.

Der Spruch für die Ewigkeit: “I think what you did was… sooo romantic!”

Persönlicher Retrobonus: Damals auf einer Filmbörse blind auf Laserdisc gekauft und bei Erstsichtung den Mund nicht mehr zu bekommen… dieser Moment, wenn man merkt, dass man einen neuen Kultfilm für sich entdeckt hat.

Prilblumen: 5 von 5

Der Film ist in Deutschland ungekürzt auf DVD und innerhalb der XX-TARANTINO-BOX auch auf Blu-Ray erhältlich.