VIDEO WORLD – Ihr Führer durch den Videowahnsinn

UNZENSIERT / UNVERBLÜMT / UNGLAUBLICH

diese drei Stichworte prangern am rechten Rand eines kleinen neuen Magazins was der Herausgeber Andreas Port vom Splatterblog ins Leben gerufen hat. Und diese drei Wörter sprechen für sich und Andreas.

IHR FÜHRER DURCH DEN VIDEOWAHNSINN

Voller Vorfreude erblickte ich die Ankündigung auf der Fanpage von Andreas, das bald ein neues Magazin von Ihm in den Handel kommt. Nachdem die Information kam, das es ab sofort auf Amazon bestellt werden kann, wanderte es auch schon in den Warenkorb und die Bestellung wurde abgesendet. Nun hieß es Warten – geduldiges Warten! Denn nach Nachfrage beim Autor und Herausgeber wurde mir mitgeteilt, das bei Erstbestellungen die Wartezeit etwas länger sei.

Kein Problem, also jeden Tag mal auf Amazon unter “Meine Bestellungen” geschaut und hoffen das dort steht “versendet”. Dann nach ungefähr 7 Tagen war es soweit, das Magazin befand sich auf dem Postweg zu mir. Der Feierabend konnte kaum abgewartet werden um einen neugierigen Blick in das erwartete Magazin zu werfen.

Nachdem man seine alltäglichen Gänge zum Feierabend erledigt hatte, setzte ich mich gemütlich mit einer Tasse Kaffee auf die Couch und öffnete den braunen Umschlag von Amazon. Empor kam ein kleines Heftchen, mit einem schlichten, schwarzen Cover, dazu zieren die oben genannten drei Wörter den rechten Rand. Bunte Streifen, wie man sie von vielen damaligen VHS Cover kennt unterstreichen das Covermotiv. Ebenfalls fand eine kleine Inhaltsangabe auf der Vorderseite ihren Platz unterhalb der drei bunten Streifen.

Schnell war die Folie entfernt und man konnte das Heft mit den Händen fühlen. Das Magazin VIDEO WORLD besitzt eine ungewöhnliche Größe, es ist lediglich 17 cm breit und 22 cm hoch. Somit bewegt es sich etwas über die Größe von DIN A 5 hinaus, doch mit dieser Größe ist es gut einsteckbar in den Rucksack, Handtasche etc. Der Umschlag ist auf dickeren Papier gedruckt als die folgenden Seiten, und wirkt sehr hochwertig und ist glänzend. Schlägt man nun das Heft auf, erwartet uns ein kleines Vorwort von Andreas mit Hochachtungsvoll unterzeichnet. Auch dort fand eine kleine Inhaltsangabe seinen Platz, abgerundet wird es durch ein Bild des Herausgebers und Autors. Das Heft besitzt insgesamt 52 Seiten und wurde in s/w gedruckt, lediglich ein paar Seiten aus dem Heft sind in Farbe gedruckt worden um sich von den anderen deutlich abzuheben und um das Interesse des Lesers besonders auf diese Artikel und die dazu gehörigen Bilder zu leiten. Dadurch das es in s/w gedruckt worden ist, fühlt man sich in die Zeit der Anfänge von FanZines versetzt. In den 80er Jahren wurden noch mithilfe von Druckern, Kopierern, Schere und Klebstoff solche Magazine gefertigt und an die Leser verkauft – und das zumeist nur auf Veranstaltungen, Börsen oder Mundpropaganda – denn das Internet war noch nicht auf den Weg zu uns. RETRO Feeling pur!

Viele Klassiker, Kultfilme und auch Filme abseits des Mainstreams-Geschmacks fanden ihren Einzug ins Heft. Zu erwähnen seien folgende Artikel als Beispiele:

  • Nackt und Zerfleischt
  • Der Monster Hai
  • Dead Heat
  • Die Klasse von 1999

und viele weitere sind zu entdecken.

Das Layout der einzelnen Artikel ist simpel, einfach aber vollkommen zweckmäßig und ausreichend. Hier wurde bewusst auf Schnick Schnack verzichtet, der einerseits das Auge der Leser fordert und zu dem auch die Druckkosten in die Höhe steigen lässt. Man bekommt zu jedem besprochenen Film eine kurze Inhaltsangabe und eine sehr ausführliche Kritik. Der Schreibstil von Andreas lässt sich sehr gut lesen, und man merkt recht schnell das dieser Autor mit Herz und Hirn an Filme rangeht und sie verinnerlicht. Mit lustigen Sprüchen, Sätzen und Zusätzen wie z.B. (sie hat Titten) wird man gemütlich durch die Kritik geführt. Dazu wurden auch viele Zusatzinformationen wie weitere Filme des Regisseurs, der Schauspieler und auch Soundtrack mit berücksichtigt und fanden ihren Platz in der Kritik.

Wer gerne mal in einem interessanten FanZine stöbern möchte, dem kann ich das VIDEO-WORLD nur empfehlen. Eine sehr schöne und angenehme Zeitreise ohne dafür einen DeLorean zu klauen, und man bringt das Zeitkontinium nicht durcheinander!

Zu Bestellen ist das Heft auf Amazon und auf Thalia. Das Heft wird über den Dienstleister Bod.de vertrieben, das steht für Book on Demand. Das bedeutet das Heft wird extra für Euch gedruckt, so werden nicht unnötige Summen aus dem Fenster geworfen, falls das Heft doch die Leser nicht erreicht, und zu dem können später darauf aufmerksam gewordene Leser es jederzeit bestellen, auch wenn der Autor und Herausgeber sich schon bei Ausgabe 10 befindet. Eine tolle Sache.

Der Preis von VIDEO WORLD Ausgabe 1 liegt bei Amazon bei 5,99 Euro – inkl. Versand. 

Vielen Dank an Andreas für die Nennung in Deinem Werk! Weitermachen! Mich als treuen Käufer hast Du bereits überzeugt!