Zwei Superpflaumen in der Unterwelt (1986)

Liest man den Namen Brian De Palma, denkt man sofort an „Scarface“ (1983), „Carrie – Des Satans jüngste Tochter“ (1976) und „Die Verdammten des Krieges“ (1989). Doch drehte der Erfolgsregisseur auch Komödien, die jung und alt begeistern. „Wise Guys“ oder auch besser bekannt unter dem Titel „Zwei Superpflaumen in der Unterwelt“ aus dem Jahr 1986.

Harry und Moe sind nicht nur Nachbarn, sondern auch die besten Freunde, die sogar beim selben Brötchengeber arbeiten. Sie arbeiten bei für die Mafia. Doch Ihre Aufgaben bestehen zumeist nur daraus, Wäsche für den Boss aus der Reinigung abzuholen oder den Wagen zu starten um abzuchecken ob sich eine Bombe darin befindet. Doch nun kommt nach langem Warten ihre Chance. Sie sollen für den Boss Geld beim Pferderennen setzen – natürlich steht der Sieger bereits fest. Doch die beiden setzen auf ein anderes Pferd um abzusahnen. Dieser Plan geht schief und beide bekommen trotz des Verlustes noch eine Chance. Sie bekommen beide ohne Wissen des anderen den Auftrag ihren besten Freund umzulegen um ihre Loyalität unter Beweis zu stellen.

Für die beiden Hauptcharaktere Harry und Moe wurden Danny De Vito und Joe Piscopo engagiert. Danny De Vito ist bekannt für seine abstrakten komischen Rollen in brisanten Komödien. Man nehme nur sein Schauspiel in „Der Rosenkrieg“ als Anwalt, oder auch in „Meerjungfrauen küssen besser“ um nur ein paar seiner Glanz Darbietungen zu erwähnen. An seiner Seite steht Joe Piscopo, ihn sollten Fans aus „Dead Heat“ von 1988 besonders gut kennen, in dieser abgedrehten, wahnwitzigen Action Komödie stellt er erneut sein Humorvolles Talent dar. In „Wise Guys“ fahren Danny und Joe all ihre Geschütze ihrer Kunst und Mimiken auf. Beide gehen in ihren leicht trotteligen Rollen förmlich auf, und der Zuschauer bekommt einen Genuss nach dem anderen der beiden auf dem Silbertablett serviert.

In einer kleinen Nebenrolle taucht sogar noch Harvey Keitel als Mafia Angehöriger auf, er verspricht den beiden aus ihrer missligen Lage zu helfen, natürlich nicht ohne Eigennutzen. Seine Kühnheit und Gelassenheit wie man sie auch später unter anderen in „Reservoir Dogs“ erleben durfte fand hier ihren Einsatz.

Brian De Palma ist mit dieser Komödie ein gutes Werk gelungen. Die beiden Hauptcharaktere treten von einem Fettnäpfchen ins nächste. Doch finden sie meist durch einen dummen Zufall, den sie auch nicht selbst bemerken einen Weg aus den brenzligen Situationen. Manchmal hat man halt mehr Glück als Verstand, was uns diese Komödie eindrucksvoll unter Beweis stellt. Die beiden Hauptcharaktere tragen den Film durch die amüsante Geschichte, auch die Nebenrollen tragen ihren humoristischen Teil zu bei und unterstützen das rasante Fortschreiten. „Wise Guys“ macht Spaß, unterhält einen sehr amüsante 90 Minuten. Man kann ihn auf VHS und DVD bekommen, mit einer Freigabe von 16. Ein herrlich absurde Komödie die zwar allerlei Klischees aus dem Mafia Bereich nutzt, sie aber gehörig auf die leichte Schulter nimmt und sie humorvoll zum Einsatz bringen.